Safari entspannt – Nashörner & Wildhunde

Entdecken Sie mit uns das ursprüngliche Tansania abseits der Touristenpfade

TAG 1

Flug von Deutschland, Österreich, Schweiz nach Arusha (Kilimanjaro Airport)

TAG 2
Karibu Tanzania – Willkommen in Tansania

Transfer vom Flughafen zum „Our Little House“. Nach dem Frühstück haben Sie Gelegenheit zum Besuch einer Kaffeefarm. Nach circa einer Stunde Wanderung und vielen wissenswerten Informationen erreichen wir den kleinen Shamba (Bauernhof), der von Happiness betrieben wird. Ein Paradies voller Früchte indem man Ihnen vorführt, wie der Kaffee vom Strauch in die Tasse kommt. Entsprechend des Wochentages können Sie einen Gottesdienst, den Massai-Viehmarkt oder sonstige Märkte besuchen. Die deutschsprachige Reiseleitung steht Ihnen den ganzen Tag zur Verfügung.

Übernachtung „Our Little House“, Frühstück und Abendessen.

Safari-15Bilder-Flyer-2
Kaffee-1Massai--1

TAG 3
Arusha – Tarangire Nationalpark

Sie werden am Morgen vom “Our little House” abgeholt und fahren anschließend in Richtung Tarangire Nationalpark. Am späten Vormittag erreichen Sie den Park (Pirschfahrt) durch den der Tarangire-Fluss fließt, der ständig Wasser führt. Hier können Sie die großen Elefantenherden und auch andere Tiere sehr gut beobachten. Die Landschaft besteht aus Grasland, besonders zu beiden Seiten des Flusses, offener Baumsavanne und Hügeln sowie Felskuppen mit spärlichem Bewuchs. Baobab-Bäume, die berühmten Affenbrotbäume, die das Bild Ost-Afrikas prägen, sind hier häufig zu finden.

Übernachtung Sangaiwe Tented Camp, Frühstück,  Lunchbox, Abendessen 

TAG 4
Tarangire Nationalpark

Heute haben Sie den gesamten Tag Zeit für ausgiebige Pirschfahrten. Mit seinen 2.600km² entspricht der Tarangire Nationalpark in etwa der Größe von Luxemburg. Der Park ist vor allem wegen seiner großen Elefantenherden bekannt. Ihre Population wird auf 2.500 Tiere geschätzt. Das Landschaftsbild ist durch große Baobabs (Affenbrotbaum), Buschsavanne und Sumpfgebiet geprägt. Neben den vielen Elefanten lassen sich hier Massai-Giraffen, Gazellen, Antilopen, Büffel, Löwen, Leoparden, Paviane und verschiedenste Vogelarten beobachten. Nach diesem aufregenden Tag fahren Sie am späten Nachmittag zurück zum Camp.

Übernachtung Sangaiwe Tented Camp, Frühstück, Lunchbox, Abendessen

TAG 5
Tarangire Region – Lake Manyara Nationalpark – Karatu

Nach dem gemütlichen Frühstück brechen Sie auf und fahren zum Lake Manyara Nationalpark. Das Schutzgebiet umfasst einen Großteil des gleichnamigen Sodasees, der saisonal von riesigen Flamingokolonien und vielen anderen Wasservögeln besucht wird. An den Seeufern lassen sich Elefanten, Flusspferde, Büffel, Meerkatzen, Zebramangusten und verschiedene Gazellen und Antilopen beobachten. Bekannt geworden ist der Park durch die Sichtung von Löwen, die auf die Bäume kletterten. Dieses Verhalten ist sehr untypisch für Löwen, kann aber mittlerweile auch in anderen Parks beobachtet werden. Grundsätzlich gehört natürlich eine große Portion Glück dazu um Raubkatzen zu sehen, vor allem aber um Löwen in einem Baum zu erspähen. Nachdem Sie den Nationalpark ausgiebig erkundet haben, führt die Fahrt Richtung Karatu zur Marera Valley Lodge.

Übernachtung Marera Valley Lodge, Frühstück, Lunchbox, Abendessen

TAG 6
Ngorongoro Krater – Arusha

Frühstück im ersten Morgengrauen bevor Sie auf einer schmalen Straße die steilen und dicht bewaldeten Kraterwände hinabfahren. Am Kraterboden herrschen Savannenlandschaft und vereinzelte Akazienwälder vor. Die Tierdichte hier ist atemberaubend. Nicht selten sind die Big Five – Löwe, Elefant,Büffel, Nashorn und Leopard – innerhalb weniger Stunden zu entdecken. Darüber hinaus lassen sich regelmäßig  Warzenschweine, Gnus, Zebras, Gazellen- und Antilopenarten, Hippos und viele Tierarten mehr beobachten. Nach ausgiebigen Pirschfahrten und einem Picknick im Krater verlassen SIe am Nachmittag den Ngorongoro Krater und fahren zurück nach Arusha.

Übernachtung „Our Little House“, Frühstück, Lunchbox, Abendessen

TAG 7
Mkomazi Nationalpark, Nashörner & Afrikanische Wildhunde

Nach dem Frühstück, Abfahrt ca. 08 Uhr Ankunft im NP ca. 11 Uhr und Pirschfahrt durch die herrliche Landschaft.
Die bekanntesten Bewohner des Parks sind die stark gefährdeten Spitzmaulnashörner, die in einem Nashornschutzgebiet leben, sowie die Afrikanischen Wildhunde. Besichtigung der Wildhunde am Rangerposten wo sie für die Auswilderung vorbereitet werden. In den Nachmittagsstunden 16 Uhr können Sie mit einem Ranger in das Nashornschutzgebiet fahren. Zudem ist der Mkomazi Nationalpark für all diejenigen eine Reise wert, die Oryxantilopen und Giraffengazellen sehen möchten, die im offenen Buschland umherstreifen. Weitere große und kleine Säugetiere, die hier vertreten sind, sind Löwen, Leoparden, Geparden, Hyänen, Schakale, Elefanten, Büffel, Kuhantilopen, Elanantilopen, Giraffen und Warzenschweine. Ganze 450 Vogelarten sind im Nationalpark heimisch und auf Ihrer Pirschfahrt werden Sie hiervon einige zu Gesicht bekommen. Am häufigsten werden Graulärmvögel, Strauße, Schopfadler, Wiedehopfe und Trappen gesichtet.

Übernachtung in Johnsons Villas in Same oder gleichwertig
Frühstück; Lunchbox ; Abendessen
Übernachtung im Mkomazi Nationalpark auf Anfrage möglich.
TAG 8
Usambara Berge

Nach dem Frühstück fahren Sie entlang der Pareberge nach Mombo und dann eine kurvige Straße mit schönen Ausblicken über Lushoto, Hauptort der Usambara-Berge, in die Müllers Mountain Lodge. Die Usambara-Berge sind Teil einer uralten Gebirgskette,der sogenannten Eastern Arc Mountains. Durch das gesunde Klima waren sie schon während der deutschen Kolonialzeit heimliche Sommerresidenz, Hauptort war Wilhelmsthal, das heutige Lushoto. Die Usambara-Berge sind Ursprung des bekannten Usambara-Veilchens, das von einem deutschen Kolonialbeamten entdeckt wurde. Das Gebiet eignet sich hervorragend für Wanderungen in den weiten Wäldern mit atemberaubenden Ausblicken in die Massaisteppe. Ihre Unterkunft organisiert diese und führt Sie zu weiteren Zielen wie Vogelbeobachtung, zu Wasserfällen, in den Urwald oder zu Missionseinrichtungen. Ein Highlight für Aktive ist eine geführte Mountainbiketour.

Übernachtung in der Mullers Mountain Lodge (oder gleichwertig), Frühstück (Abendessen ist mit ca. 15$ p.P. vor Ort zu zahlen).
TAG 9

Der Tag ist für eine von Ihnen vor Ort gewählte Wanderung vorgesehen, die Sie mit Ihrem Guide absprechen. Der lokale Guide ist vor Ort zu bezahlen.

Übernachtung in der Mullers Mountain Lodge. Frühstück (Abendessen ist mit ca. 15$ p.P. vor Ort zu zahlen).

TAG 10
Fahrt ans Meer

Nach aufregenden Tagen mit Pirschfahrten und Wanderungen kommt die Fahrt ans Meer gerade recht. Entlang der östlichen Usambara-Berge, dann durch weite Sisalplantagen, erreichen Sie in Pangani den Indischen Ozean. Nach einer Überfahrt über den gleichnamigen Fluss erwartet Sie das Bahari Baobab Camp. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich Pangani mit Bagamoyo als Zentrum des Sklaven- und Elfenbeinhandels zu einem der größten Häfen an der Ostküste. Der Panganifluss hatte für den Handel strategische Bedeutung, weil das Landesinnere auf ihm leicht zu erreichen war. Heute ist Pangani ein liebenswertes Fischerdorf abseits des Touristentrubels mit schönen Stränden und einem interessanten Kulturtourismusprogramm. Dazu gehören Stadtführungen zu historischen Stätten, Bootsfahrten auf dem Fluss und zu vorgelagerten Inseln. Übernachtung Bahari Baobab Camp. Frühstück, nachmittags Imbiss und Abendessen

TAG 10 BIS 16
Programm nach Wahl

Aufenthalt im Bahari Baobab Camp mit einem umfangreichen Programm Ihrer Wahl: Fahrt nach Tanga, der alten deutschen Hafenstadt, Spaziergang mit einem Guide durch Pangani mit seiner interessanten Geschichte, Hochseeangeln, Schnorcheln, Tauchen, mit dem campeigenen Katamaran segeln, Bootsausflüge, Wanderung zu den Massai und Mankati sind nur einige Möglichkeiten, diesen Küstenabschnitt zu entdecken. Sie haben ständig einen Geländewagen, Kleinbus und Ihre deutschsprachige Reiseleitung vor Ort, Treibstoff ist nicht inklusive. Vollverpflegung.

Schnorcheln-6Schnorcheln-25
camp-18

TAG 17
Fahrt nach Arusha

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen vom weißen Palmenstrand und Rückfahrt zur „Our Little House“ inklusive Abendessen.

TAG 18

Kwa heri Tanzania – Auf Wiedersehen in Tansania
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Enthaltene Leistungen
  • alle Transfers vor Ort
  • deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Reise
  • Transport im 4×4 Safarifahrzeug, Fensterplatzgarantie
  • Mahlzeiten wie im Tourverlauf angegeben
  • Mineralwasser auf Safari (1,5 Liter pro Tag und pro Person)
  • Übernachtungen in Safari Lodges oder Tented Camps
  • alle Nationalparkgebühren auf der Safari
  • ab Tag 8 : Kleinbus, Geländewagen Toyota lt. Reiseverlauf oder Mietwagen.
  • Sicherungsschein Reiseland GmbH
Nicht enthaltene Leistungen
  • Flüge ab Deutschland, Österreich, Schweiz (individuell oder über unser Reisebüro buchbar)
  • Visa-Gebühren (ca. 50 $)
  • Zug-zum-Flug-Ticket
  • alkoholische Getränke und Soft Drinks
  • zusätzliche Mahlzeiten
  • Benzin für die Fahrt nach Pangani und vor Ort
  • Aktivitäten, Ausflüge Arusha und Pangani
  • Trinkgelder
  • persönliche Ausgaben für Souvenirs etc.
  • Reiseversicherungen
  • Gelbfieberimpfung ist bei der Einreise über Äthiopien erforderlich
  • bei der Einreise direkt aus Europa ist keine Gelbfieberimpfung notwendig
Safari entspannt, Nashörner & Wildhunde
Januar bis März 2022
2.300€ ohne Flug
Juni bis September 2022 2.300€ ohne Flug
Oktober bis 13. Dezember 2022
2.300€ ohne Flug

Preise pro Person ohne Flug (ca. 550 € – 1.000 € pro Person Hin- und Rückflug).

16-tägige Reise auf Anfrage möglich.

Kinderermäßigung und Dreierbelegung auf Anfrage.


Sie haben Fragen zum Reiseablauf? Besuchen Sie unsere Informationsseite oder kontaktieren Sie uns.